aufspannen


aufspannen

* * *

auf|span|nen ['au̮fʃpanən], spannte auf, aufgespannt <tr.; hat:
1. spannend ausbreiten, entfalten:
er spannte die Leine, das Segel auf; den Schirm aufspannen.
2. (auf etwas) spannen:
ein neues Blatt Papier [auf das Reißbrett] aufspannen.
Syn.: aufziehen.

* * *

auf||span|nen 〈V. tr.; hatöffnen, ausbreiten, aufwickeln, bis es gespannt ist (Schirm, Seil) ● etwas auf einer Werkzeugmaschine \aufspannen befestigen, festspannen

* * *

auf|span|nen <sw. V.; hat:
a) öffnen, ausbreiten u. spannen:
ein Sprungtuch, den Schirm, ein Sonnensegel a.;
b) auf etw. spannen:
Papier auf das Zeichenbrett a.;
Leinwand [auf einen Rahmen] a.

* * *

auf|span|nen <sw. V.; hat: 1. a) öffnen, ausbreiten u. spannen: ein Sprungtuch, den Schirm a.; Er sah die Gefechtsbaracke im Schatten liegen, daneben ein Sonnensegel aufgespannt (Gaiser, Jagd 45); b) auf etw. spannen: Papier auf das Zeichenbrett a.; Leinwand [auf einen Rahmen] a. ∙ 2. anspannen, erregen: Über diätische und medizinische Behandlung der unglücklichen aufgespannten Aurelie vertraute der Arzt Wilhelmen noch seinen Rat (Goethe, Lehrjahre V, 16).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufspannen — Aufspannen, verb. reg. act. 1) Eine Sache spannend auf die andere befestigen. Ein Seil aufspannen. Saiten aufspannen, auf ein musikalisches Instrument. Er wird bald gelindere Saiten aufspannen, figürlich, er wird bald nachgeben, seinen Trotz,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aufspannen — V. (Aufbaustufe) etw. an einem Ort ausbreiten und spannen Beispiel: Die Feuerwehr hat vor dem brennenden Gebäude ein Sprungtuch aufgespannt. Kollokation: einen Regenschirm aufspannen …   Extremes Deutsch

  • Aufspannen — Aufspannen, 1) (Jagdw.), den abgestreiften Balg eines kleinen Jagdthieres mit der Fleischseite nach außen über ein Bret (Ausspannbret, vgl. Balgbret) spannen, um ihn so zu trocknen; 2) die Segel a., sie entfalten, damit der Wind auf sie wirken… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufspannen — Aufspannen, s. Zeichnen, technisches …   Lexikon der gesamten Technik

  • aufspannen — a) ausbreiten, auseinanderfalten, entfalten, öffnen; (ugs.): aufmachen. b) anbringen, aufziehen, befestigen, festmachen, spannen, ziehen. * * * aufspannen:⇨aufziehen(2) aufspannen 1.aufziehen,spannen,anbringen,befestigen… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufspannen — auf·span·nen (hat) [Vt] etwas aufspannen etwas (das zusammengefaltet oder zusammengeklappt ist) öffnen oder spannen <den Regenschirm aufspannen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufspannen — auf|span|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Andere Saiten aufspannen. — См. Натягивать другие струны …   Большой толково-фразеологический словарь Михельсона (оригинальная орфография)

  • Schirm — Leinwand; Wandschirm; Knirps; Regenschirm; Display; Anzeige; Bildschirm; Anzeigegerät; Monitor * * * Schirm [ʃɪrm], der; [e]s, e: [tragbarer] Gegenstand, der aufgespannt Schutz gegen Regen bzw. gegen Sonne …   Universal-Lexikon

  • Baum (Segeln) — Der Baum ist ein Teil eines Segelbootes oder einer Segelyacht und dient zum Aufspannen und zum Einstellen (Trimmen) des daran befestigten Segels. Er wird nach dem Segel benannt, das an ihm befestigt ist. So heißt beispielsweise der Baum des… …   Deutsch Wikipedia